8. Kunstmarkt Weilrod

Grußwort des Landrates des Hochtaunuskreises

Herzlich Willkommen zum 8. Kunstmarkt in Weilrod

 

Seit 14 Jahren gibt es das besondere Projekt „Weilroder Kunstmarkt“ im der Riedelbacher Schulzentrum. Ich freue mich, dass so viele kreative Menschen aus Weilrod und auch Freunde aus der französischen Partnergemeinde Weilrods, Billy-Berclau, für die Ausstellung diese so ganz unterschiedlichen Werke geschaffen haben. Gerne habe ich für dieses Projekt die Schirmherrschaft übernommen.

Die Kunstschaffenden haben vielerlei mitgebracht. Wir sehen Malerei, Skulpturen und Kunsthandwerksarbeiten, aber auch Schmuckstücke. Die Arbeiten zeigen, welches kreative Potenzial im Hochtaunuskreis und hier im Besonderen in Weilrod aktiviert werden kann. Kreativität entsteht aus Vielfalt. Vielfalt der verwendeten Materialien, Vielfalt der Ideen und Vielfalt der Perspektiven auf unser Leben, auf unsere Gesellschaft. Dazu gehören nicht nur die Erwachsenen, und so freut es mich besonders, dass auch die Mädchen und Jungen der Weilroder Schulen ihre Arbeiten zu dieser Gelegenheit in der Öffentlichkeit zeigen können.

Die Ausstellung trägt wie in jedem Jahr das Motto: „Weilrod künstlert und wächst zusammen“ Der Hochtaunuskreis ist allen, die mit ihren Arbeiten zum Kunst- und Kreativmarkt beitragen und sich für das Gelingen der Schau engagieren, sehr dankbar. Sie tragen viel zu unserem gesellschaftlichen und kulturellen Leben bei. Mein Dank gilt auch der Schulleiterin der Max-Ernst-Schule, Frau Ramona Ondrovic, die die Schulmensa für den Kunstmarkt zur Verfügung gestellt hat.

Ich wünsche den Organisatoren und den vielen Helfern ein großes, vielseitig interessiertes und neugieriges Publikum. Allen Gästen wünsche ich viel Freude am Bühnenprogramm, den Lesungen und natürlich beim Kauf des ein oder anderen der ausgestellten Werke.

Ihr

Ulrich Krebs
Landrat